Akropolis, Athen

Reiseführer und Bilder von Akropolis in Athen

 1 

Athener Akropolis, Athen

Besuchen Sie zusätzlich Fotos Akropolis, den Stadtplan-Akropolis sowie Hotels Nähe Akropolis.

Akropolis Bildansicht von Citysam  in Athen

Die bekannteste Attraktion und Kultstätte Athens ist zweifelsohne die Akropolis

Die Akropolis - Das besondere Denkmal von Athen

Die bekannteste Sehenswürdigkeit und das Mekka für jeden Besucher ist natürlich die über 3.000 Jahre alte Akropolis – das Wahrzeichen der Stadt Athen. In frühster Zeit war die Akropolis Wohnort und Kultstätte, heute ist sie ein besonderes Denkmal, das an die erste Blütezeit der europäischen Kultur erinnert. Erhaben thront die antike Anlage im Zentrum Athens, als Herz der Stadt, und versprüht ihren historischen Glanz.

Die Akropolis - Der berühmteste Teil der Stadt

Die bekanntesten Bauwerke der Akropolis sind der gewaltige Parthenon-Tempel  2  der Göttin Athene, der für die griechische Antike ungewöhnliche Erechtheion, der grazile Athena-Nike-Tempel  5  und die aus Marmor errichteten Propyläen  4 , die den Haupteingang zur Tempelstadt bilden. Die Ruinen wurden von der UNESCO im Jahr 1987 zum Weltkulturerbe erklärt. Von hier oben kann man einen beeindruckenden Panoramablick über Athen und die umliegenden Regionen genießen. Für sich allein hat man die Akropolis nie, aber es empfiehlt sich, entweder am Vormittag hinauf zu steigen oder am Abend, wenn der Tempelberg dank der vielen Lichter herrlich erstrahlt.

Daten zur Akropolis

Der Name Akropolis setzt sich aus den zwei griechischen Wörtern akros (über) und polis (Stadt) zusammen - und als "obere Stadt" ist sie überall von Athen aus zu bewundern. Der Akropolis-Kalksteinfelsen ist mit einer Höhe von 156 Metern und einer Fläche von 320 mal 156 Metern nach dem Lykabettos 53 die zweitgrößte Erhebung des Stadtgebietes. Schon in der Jungsteinzeit, etwa 5000 bis 2000 vor Christus, ließen sich hier oben die ersten Menschen nieder. Wie historische Funde belegen, war die Akropolis durchgängig bis zur Neuzeit besiedelt. Seit jeher übte sie eine enorme Anziehungskraft auf die Menschen aus.

 Ansicht Reiseführer  Athen

Der Parthenon-Tempel ist Sinnbild der gesamten Anlage

 Fotografie von Citysam

Erhaben thront die Akropolis über der griechischen Hauptstadt

 Impressionen von Citysam

Erinnerungen an die erste Blütezeit der europäischen Kultur

Die Akropolis zu ihrer Anfangszeit

Bereits in der Anfangszeit soll sich, nach den Überlieferungen Homers aus den Jahren 800 vor Christus, ein Palast auf dem Felsen befunden haben. Zu dieser Anlage gehörten außerdem Gräber, Höhlen, Quellen, Wohnhäuser und ein schützender Mauerring (Pelargikon). Nach und nach wuchs besonders am Nordabhang eine Stadt heran. Rund 500 vor Christus kam es zu einer ersten Blütezeit des Burgbergs. In jener Epoche war die Akropolis Wohnareal sowie Heiligtum und stand unter der Herrschaft der Tyrannenfamilie der Peisistratiden. Durch die Truppen des Perserkönigs Xerxes wurden Athen und die Akropolis um 480 vor Christus zerstört. Unmittelbar nach diesem Ereignis begann der Wiederaufbau der Akropolis, bei dem man das Akropolis-Plateau mit zerstörten Bauteilen und Statuen ("Perserschutt") auffüllte. Diese Trümmer entdeckte man erst bei Ausgrabungen Ende des 19. Jahrhunderts.

 Bildansicht Attraktion

Blick auf das neue Akropolis-Museum und das Herodes-Atticus-Theater

Insbesondere unter Perikles entstanden in der Zeit von etwa 450 bis 420 vor Christus, in der Epoche der Klassik, der Parthenon, das Erechtheion, der Athena-Nike-Tempel  5  und die Propyläen  4 . Anhand von Funden konnte man insgesamt neun Bauten der Akropolis rekonstruieren, die von 700 vor Christus bis zum Persertum existierten. An den Freilegungen ließ sich ein Bedeutungswandel erkennen, so war Stück für Stück ein rein religiös-kultisches Zentrum entstanden. Bis zur Spätantike wurden auf dem Burgberg keine größeren Bauten errichtet. In dieser Zeit kam es neben Geldgeschenken und Renovierungen auch zu Plünderungen der Heiligenstätten. Im 6. Jahrhundert nach Christus, nach dem Übergang in die frühchristliche Zeit, wurden die Tempel der Akropolis in Kirchen umgewandelt und erst ab dem 12. Jahrhundert nutzte man die Akropolis wieder als Burg und Wohnsitz.

Die Akropolis - Geschütztes UNESCO-Weltkulturerbe

Nachdem Griechenland von der Türkenherrschaft im Jahre 1834 befreit wurde, waren es vor allem König Ludwig I. von Bayern und sein Baumeister Leo von Klenze, die sich um den Schutz der antiken Stätte bemühten und die Akropolis zum Kulturzentrum erklärten. Ausgrabungen und Restaurierungen waren Bestandteil der Folgejahre. Im beginnenden 21. Jahrhundert kam zunehmend das Problem des Bauverfalls hinzu. Abgase und steigende Besucherzahlen setzten den antiken Bauwerken mehr und mehr zu. In den 1970er Jahren erklärte die UNESCO die Akropolis zum Weltkulturerbe und veranlasste ein bis heute andauerndes Hilfsprogramm und Maßnahmen zum Schutz vor weiteren Zerstörungen.

Hinweise sowie Gästekommentare bezüglich Akropolis

Andere User gaben diese Tipps:

  • Hendrik C. aus Duisburg: 4* Nicht mehr viel ürbig von, aber dennoch schön.
  • Tanja M. aus Melbourne: 3* Muss man gesehen haben. Die Sehenswürdigkeit Athens
  • Johann N. aus Reutlingen: 3* Die Athener Akropolis ist ein absolutes Must See.
  • Martina S. aus Stuttgart: 3* Die Wiege der griechischen Kultur und Geschichte liegt wohl an der Athener Akropolis. So blieb es auch für uns nicht aus dort oben mal gewesen zu sein. Wir mussten zunächst aber erstmal ne relativ lange Zeit warten bis sich das alles ergeben hat mit dem Eintritt auf das Gelände. 12 Euro Eintritt sind erträglich, aber man sollte als erstes ins Museum gehen, denn dort sehen viele Originale von der Akropolis, die durch Kopien an manchen Stellen ersetzt wurden. Hier kann man sich auch nochmal einen besseren Eindruck über die Geschichte beschaffen. Draußen war dann allerdings schon richtig viel los, aber dennoch hatte man eine guten Rund umblick über das Gelände und dem Erechtion-Tempel, so dass es alles in allem ein gelungener Tag war.
  • Mario K. aus Berlin: 4* Ich selber würde gerne wieder hin, allerdings mit weniger Touristen, denn die waren eindeutig zu viel für meinen Geschmack. Die Athener Akropolis war an dem Tag total überrannt, so dass die 12 Euro ihren Preis nicht ganz wert waren. Dennoch konnte ich einiges an tollen Eindrücken mitnehmen und freue mich schon auf das nächste Mal.
  • Olivia A. aus Gelsenkirchen: 4* Die Atehener Akropolis kannte ich bisher nur aus dem Fernsehen und daher blieb mir gar nichts anderes übrig dort mal gewesen zu sein, auch wenn ich jetzt mich nicht so sehr mit der Geschichte dieser Sehenswürdigkeit auseinandergesetzt habe. Man hat einen super Ausblick von dort oben auf die Stadt und zum Glück war es auch nicht übermäßig voll an dem Tag. Eine spektakuläre Kulisse an der Athener Akroplois hat sich da alle mal geboten!
  • Dora S. aus Leipzig: 4* Ich denke, dass es sich gelohnt hat die Athener Akropolis mal angeschaut zu haben, aber war es auch ziemlich stressig und nervig durch die vielen Menschen und gerade für Geschichtsinteressierte war es viel zu überlaufen, so dass ich meine Schwierigkeiten das Ganze zu genießen. Sollte man aber dennoch mal gesehen haben.
  • Christina A. aus Ludwigshafen: 4* Das antike Bauwerk ist wirklich schön. Wir haben uns die Akropolis einem Abend vorher aus der Ferne angeschaut. Am Abend durch die Beleuchtung alleine schon etwas ganz Besonderes. Am Tag sieht es anders aus. Es ist wirklich ziemlich warm gewesen und die Massen an Touris haben einem leider wirklich gelungene Aufnahmen von der Athener Akropolis stark vemiest.
  • Michael E. aus Remscheid: 4* Muss man gesehen haben, aber man muss sich auch wirklich an die Massen an Menschen gewöhnen können, die dort an der Akropolis rumschlendern. 12 Euro für den Eintritt waren damals eigentlich ganz okay und auch das Museum verspricht einiges.
  • Alexandra A. aus London: 4* Ohne die geschichtliche Vorkenntnis kann das ziemlich langweilig sein und da können 12 Euro Eintritt schon rausgeschmissenes Geld sein. Für unsere Kinder war es relativ langweilig, doch für uns Erwachsene ein tolles Erlebnis. Früh da sein, sollte man allemal, denn es ist wohl das beliebteste Touristenziel in Athen.

Gesamtbewertung Akropolis

Durch die vorliegenden Einzelbewertungen zu der Attraktion folgt die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 8229 Bewertungen zu Akropolis:
93%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Theorias Straße (von Norden), Dionissiou Areopagitou Straße (von Süden), Athen
U-Bahn: Akropoli (Linie 2)
Telefon: +30 - 210 - 3214172

  • Der Parthenon-Tempel ist ohne Zweifel ein unbestreitbares Highlight eines j...
  • Das Erechtheion zählt neben dem Parthenon-Tempel, dem Nike-Tempel und den P...
  • Die Propyläen bilden das Tor zur Akropolis und zählen neben dem Parthenon-T...
  • Der Athena-Nike-Tempel zählt neben dem Parthenon-Tempel, dem Erechtheion un...

Stadtplan Akropolis

Stadtplan Akropolis Athen

Im Augenblick beliebte Athen-Hotels

Sweet Home Hotel Foto
Patroou 5, Plaka, 10557 Athen
EZ ab 65 €, DZ ab 75 €
Periscope Fotografie
Haritos 22, Kolonaki, 106 75 Athen
EZ ab 122 €, DZ ab 134 €
Niki Athens Hotel Foto
Nikis Street 27, 150 57 Athen
EZ ab 53 €, DZ ab 53 €
Athenaeum Intercontinental Bildaufnahme
89-93 Syngrou Avenue, 11745 Athen
EZ ab 83 €, DZ ab 122 €

Reiseführer von Athen per Download

Den kompletten Reiseführer von Athen mit vielen Bildern und Stadtplänen als PDF-Download kostenlos bei der Hotelbuchung in Athen
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Athen

Athen Reiseführer:

Umfangreicher Athen-ReiseführerBis zu 216 Fotos, 16 Athen Stadtpläne, 104 EinzelseitenEinzelthemen, Anzahl der Seiten und Layout persönlich auswählbarFür 30 Destinationen auswählbarPer einfachem Download kostenfrei zur Reservierung einer Unterkunft sowie für 9,95 EUR in unseren Online Shop

Wichtige Kategorien auf Citysam Athen:

Bei Citysam findet man Athen-Hotels unterschiedlichster Kategorien mit einem gratis Reiseführer per PDF für Ihre Buchung mit Tipps der Sehenswürdigkeiten, den interaktiven Athen Stadtplan mit Straßenkarten und viele Fotos und Bilder von Athen.

Stadtplan der Umgebung

Entdecken Sie benachbarte Sehenswürdigkeiten in unserem Stadtplan mit Landkarte von Akropolis. Sie sehen zusätzliche Sehenswürdigkeiten und Hotels.

Mehr Sehenswürdigkeiten in der Nähe

In der Nähe gibt es folgende weitere Sehenswürdigkeiten: Philopappos-Denkmal (900 m)Agios Dimitris Lombardaris (1 km)Akropolis-Museum (1 km)Herodes-Atticus-Theater (1 km)Dionysos-Theater (1 km) Sehen Sie hier nach sonstigen zahlreiche andere bekannte Reiseziele in Athen.

Unterkünfte bei Citysam

Beliebte Unterkünfte in Athen hier finden und buchen

Diese Unterkünfte finden Sie bei Akropolis und anderen Attraktionen wie Parthenon, Propyläen, Erechtheion. Darüber hinaus gibt es Unterkunftssuche insgesamt 264 weitere Hotelangebote. Jede Buchung inkl. gratis PDF-Reiseführer per Download.

Acropolis View Hotel 2* TOP

Webster 10 & Robertou Galli 350m bis Akropolis
Acropolis View Hotel

Adrian Hotel 3* TOP

74 Adrianou Street 350m bis Akropolis
Adrian Hotel

Hotel Byron 2*

Vyronos 19 360m bis Akropolis
Hotel Byron

Phaedra Hotel TOP

16 Herefondos Str, Plaka 360m bis Akropolis
Phaedra Hotel

Herodion Hotel 4* TOP

4 Rovertou Galli Street 380m bis Akropolis
Herodion Hotel

Suche nach ähnlichen Unterkünften:

Anreise:
Abreise:

Community mit Forum für Deine Meinungen

Deine Fragen sowie Antworten zu Athen hier im übersichtlichen Forum.

Andere Posts im Athen-Forum von anderen Akropolis Interessierten

Deine Frage bzgl. Akropolis im Forum:

Laura: Open air Kino in Athen (1 Antworten)
Hallo an alle! Kann mir jemand verraten wo ich Infos über die Open air Kinos in Athen herbekomme? Also wo die sich befinden.. welche Filme und wann u...
weiterlesen / antworten
cinderella: 1 Tag in Athen (6 Antworten)
Hallo! ich bin für genau einen Tag in Athen und frage mich, was ich mir anschauen sollte - außer der Akropolis. Wir sind zu viert und haben überlegt,
weiterlesen / antworten
Cinderella: Vom Hafen Piräus nach Athen (8 Antworten)
Weiß jemand, ob es öffentliche Verkehrsmittel vom Hafen in die Stadt gibt u. ggf. wieviel das kostet?
weiterlesen / antworten
Hotels Flug + Hotel Flüge Mietwagen Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos Forum meinCitysam

Akropolis in Athen Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.